Klare Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel

Beim traumhaften Bedingungen ging letzten Samstag das Hinspiel des Viertelfinalschlagers gegen Union Compact Freistadt über die Bühne. Gegen die Mühlviertler um Nationalteamkapitän Jean Andrioli ging man zwar als Außenseiter in die Partie, rechnete sich aber doch Chancen aus, um den Favoriten zu schlagen.

Freistadt agierte von Beginn an sehr konzentriert, erwischte die Tigers-Defensive immer wieder mit kurz gespielten Bällen und machte so Punkt um Punkt. Die Tigers-Offensive Müllehner/Huemer erwischte keinen guten Tag. Viele Fehler im Angriff machten es dem Gegner teilweise zu einfach. Einzig in Satz 2. konnte man den Gegner fordern und den Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Danach wieder das selbe Bild wie zu Beginn. Zu viele Eigenfehler und ein fehlerfrei agierenden Jean Andrioli machten es den Tigers an diesem Tag unmöglich mit Freistadt mitzuhalten. So waren auch die folgenden Sätze eine klare Angelegenheit für die Gäste und das Match wurde deutlich mit 1:4 verloren.

 

„Heute hatten wir keine Chance! Jeansi blieb im gesamten Match ohne Servicefehler und seine Punktquote war heute leider überragend. Wir haben es nicht geschafft ihnen Paroli zu bieten. Dazu kommt eine schwache Angriffsquote von uns. Unterm Strich eine verdiente Niederlage. Nun heißt es alles oder nichts kommenden Freitag in Freistadt. Wir werden nochmal alles reinhauen, zu verlieren haben wir absolut nichts mehr!“ 

– Elias Walchshofer –

 

Das Rückspiel steigt bereits diesen Freitag!

Freitag 16.6 – 17.00 Uhr – Marianumsportplatz Freistadt

Union Tigers Vöcklabruck : Union Compact Freistadt

Tigers let’s go !

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.